Der Kreisverband der Jungen Union Gießen bietet ab sofort, als Weiterentwicklung der Aktion „Einkaufshelden“ vom März letzten Jahres, einen kostenlosen Fahr-Service zu dem Heuchelheimer Impfzentrum an, das seit Montag im Betrieb ist.
Das Angebot richtet sich an alle Menschen aus dem Landkreis mit einem Impftermin, die jedoch keine Möglichkeit haben, das Impfzentrum selbstständig aufzusuchen. Die Idee zu dieser Aktion stammt von einem Vorstandsmitglied des Kreisverbandes, das im Gespräch mit Seniorinnen und Senioren feststellte, dass viele alte Menschen Probleme haben, zu den oftmals weit entfernten Impfzentren zu gelangen.
Der angebotene „Impftransfer“ sollen nun Abhilfe schaffen, bis eine landesweite Lösung gefunden ist.
Die Fahrten selbst werden von freiwilligen Helfern übernommen. Zum Schutz wird außer der/dem Impfberechtigten nur der Fahrer im PKW sitzen. Neben einer Schutzfolie und einer FFP2-Maske werden die Mitfahrer zusätzlich durch das gründliche Desinfizieren des Fahrzeugs nach jeder Fahrt geschützt. „Nachdem die „Einkaufshelden“ großen Zuspruch und Dankbarkeit erfahren haben, ist es uns ein Anliegen den Mitbürgerinnen und Mitbürgern auch jetzt wieder unsere Hilfe anzubieten“, so JU- Kreisvorsitzender Florian Vornlocher.
Interessierte können sich gerne bei der Jungen Union Gießen unter folgender Telefonnummer melden: 0152/52617908
Der Kreisvorstand der Junge Union lädt alle Mitbürgerinnen und Mitbürger des Landkreises herzlich ein, die kostenfreien Angebote „Einkaufshelden“ sowie „Impftransfer“ wahrzunehmen und wünscht viel Gesundheit!

« „Deutschland-Rente“ gute Ergänzung zur Rentenversicherung