Der Kreisverband der Jungen Union Gießen ruft zu Sach- bzw. Geldspenden zugunsten der Bevölkerung im Kriegsgebiet der Ukraine auf. „Wir alle müssen leidvoll mitansehen, dass ein souveräner Staat in Europa durch den russischen Diktator militärisch ohne jedwede Rechtfertigung angegriffen wird. Um der Bevölkerung zu helfen, rufen wir alle Kreisbewohnerinnen und Kreisbewohner dazu auf, mit Sach- bzw. Geldspenden zu helfen“, erklärt die Vorsitzende Kathrin Schmidt.

Die Organisation GAiN Germany übernimmt dabei den Transport von Gießen in die Ukraine. Die Spenden sollen insbesondere Hygieneartikel bzw. -pakete umfassen, die als Grundausstattung zum Beispiel Seifen, Shampoo, Zahnpasta, Zahnbürsten, Rasierer mit Klingen (keine Einwegrasierer), Handtücher, Kämme/Bürsten, Handcreme und Papiertaschentücher enthalten können. Zusätzlich können auch neue Unterwäsche, Socken, Damenbinden, Tampons, Deodorant oder Parfum beigelegt werden.

„Bitte verpacken Sie die Artikel in einem stabilen Karton (z. B. in einem Umzugskarton), beschriften diesen am besten mit einem Edding oder Filzstift/Kugelschreiber mit Inhaltsangabe und geben diesen in der CDU-Kreisgeschäftsstelle (Spenerweg 8, 35394 Gießen) ab“, ergänzt der Mit-Initiator und Stellvertretende Kreisvorsitzende Julius Homberger. Die Übergabe zwischen der Jungen Union und GAiN erfolgt dann nach individueller Absprache.

„Neben den Sachspenden rufen wir alternativ auch zu Geldspenden auf, von denen wir dann weitere Hygieneprodukte kaufen können. Ein Betrag ganz nach Ihrer Wahl kann auf das Konto des JU Kreisverbandes Gießen unter der IBAN DE68 5139 0000 0000 8960 04 überwiesen werden. Auch kleine Beträge helfen!“, fügt Geschäftsführer Maximilian Roth an.

Ergänzend weist der Kreisverband noch einmal auf die am Samstag, dem 5. März 2022 um 15 Uhr am Berliner Platz in Gießen gemeinsam mit allen weiteren demokratischen politischen Jugendorganisationen stattfindende Demonstration zur Solidarität mit der Ukraine hin.

« Jugendorganisationen verurteilen Angriff Russlands und rufen zu Demonstration auf Junge Union übergibt Spenden für die Ukraine »